Aktivitäten 2012/2013

Die Finalisten VS Deutschlandsberg (rechts) und VS Hollenegg (links) mit Betreuern und Organisatoren
Die Finalisten VS Deutschlandsberg (rechts) und VS Hollenegg (links) mit Betreuern und Organisatoren

23. Fußballturnier für Volksschulen des Bezirkes Deutschlandsberg in St. Peter i. S. - die VS Deutschlandsberg gewinnt erstmals den begehrten Siegerpokal

 

14 Volksschulmannschaften kämpften auf drei Plätzen um den begehrten Titel des Bezirksmeisters.

Über 160 fußballbegeisterte Mädchen und Buben zeigten vor zahlreichen Schlachtenbummlern ihr großes Können und lieferten sich spannende Spiele.

Für das Semifinale qualifizierten sich als Gruppensieger die Volksschulen Schwanberg, Deutschlandsberg, Hollenegg und als bester Gruppenzweiter die VS Wildbach Im Semifinale besiegte die VS Deutschlandsberg die VS Schwanberg klar mit 4 : 1 und die VS Hollenegg behielt mit 1 : 0 gegen die VS Wildbach knapp die Oberhand. Das Finale war dann eine spannende Angelegenheit. Die als Außenseiter überraschend souverän ins Finale gekommene VS Hollenegg war ein durchaus ebenbürtiger Gegner und erst ein spätes Tor zum 2 : 1 entschied die Partie zugunsten der VS Deutschlandsberg. Großer Jubel natürlich bei der VS Deutschlandsberg, die sich bei der 23. Auflage dieses nun schon traditionellen Turniers erstmals als Sieger feiern lassen konnten. Ein großes Erlebnis für alle fußballbegeisterten Mädchen und Buben bei der Siegerehrung war, als ihnen von Toni Ehmann, seines Zeichens langjähriger Bundesligaspieler und 16-facher österreichischer Teamspieler die Pokale überreicht wurden.

Großer Dank gilt den Raiffeisenbanken des Bezirkes Deutschlandsberg mit Dir. Josef Soinegg für die schönen Pokale, den Organisatoren des Turniers VD Maria Sabetzer, VD Johann Stiegler und Obmann Walter Glockengießer, den Schiedsrichtern, den Helfern vom Sportverein St. Peter i. S., der Gemeinde St. Peter i. S. mit Bgm. Alois Painsi und natürlich allen teilnehmenden Mannschaften mit ihren Betreuern.

Endstand:

1. VS Deutschlandsberg, 2. VS Hollenegg, 3. VS Wildbach und VS Schwanberg, 5. VS Gr. St. Florian, 6. VS Eibiswald, 7. VS St. Peter i. S., 8. VS Stainztal, 9. VS Steyeregg, 10. VS Frauental, 11. VS St. Josef, 12. VS Lannach, 13. VS Wettmannstättenl, 14. VS St. Ulrich

Schuleinschreibung

Für das Schuljahr 2013/2014 wurden 8 Buben und 5 Mädchen eingeschreiben - jedoch konnten beim "Einschreib-Fest" nur 11 Kinder anwesend sein. Bei fünf unterschiedlichen Stationen, die von den Lehrerinnen der VS und der Sprachheillehrerin betreut wurden, zeigten die Mädchen und Buben, wie gut sie auf die Schule vorbereitet sind. Die gestellten Aufgaben wurden mit viel Eifer und Freude ausgeführt. Danach gab es für die Schulanfänger eine gute Jause, die in bewährter Weise von den Mitgliedern des Elternvereins zubereitet wurde.

Gesunde Ernährung und Bewegung

Mangel an regelmäßiger körperlicher Aktivität in Verbindung mit Fehlernährung wird zunehmend als eine entscheidende Ursache für die Entstehung zahlreicher sogenannter "Zivilisationskrankheiten" betrachtet. Deshalb wird in der VS St. Peter großer Wert auf gesunde Ernährung und Bewegung gelegt, und es werden die unverbindlichen Übungen „Bewegung und Sport“ und „Gesunde Ernährung“ angeboten. Zusätzlich gibt es noch einmal im Monat die „Gesunde Jause“ (siehe Foto), die von den Eltern zubereitet wird.

Opernbesuch

Für alle Schüler und Schülerinnen war es der 1. Besuch im Grazer Opernhaus. Auf dem Programm stand das Kindermusical „Honk, das hässliche Entlein“. Unterstützt wurde die Fahrt von der Raiba Deutschlandsberg und vom Elternverein der Schule.

Projekt „einfach lebendig“ an der VS

Die Volkskultur Steiermark bietet Projektstunden für Volksschulen an, in denen einfache Tänze, Lieder, Spiele und tradierte Fertigkeiten in lebendiger und kindgerechter Form vermittelt werden. Das Projekt „einfach lebendig“ wurde von Frau Schlick Kummer an der VS durchgeführt und soll als Beitrag dienen, damit Volksmusik und Brauchtum nicht in Vergessenheit geraten.

Lesefrühstück

Jeden Montag und Donnerstag findet das Lesefrühstück statt: Dazu bereiten sich die Schülerinnen und Schüler vor und lesen ca. 15 Minuten mit einem Kind aus einer anderen Klasse.

Lesevormittag

Lesen gemeinsam mit Lesecoach VertrL Julia Mathauer: Der Lesevormittag bot verschiedenste Lesestationen für alle 4 Klassen.

 

Zu den Aktivitäten im vergangenen Schuljahr.